Überblick

In der deutsch-englischen Abteilung erhalten die Schüler*innen in den Klassen 5 und 6 einen verstärkten Englischunterricht. Gut vorbereitet steigen sie so im zweiten Halbjahr der Klasse 6 mit dem Fach Geographie auch in den bilingualen Unterricht ein. In den folgenden Schuljahren werden Geographie, Geschichte und Biologie (im Wechsel) mit einer zusätzlichen Unterrichtsstunde pro Woche überwiegend auf Englisch unterrichtet (s. den Organisationsplan unten). Ziel der deutsch-englischen Abteilung ist es, den Schülern durch interkulturelles Lernen eine besondere Qualifikation zu vermitteln, die in einer Vielzahl von Berufen von Bedeutung sein wird und die Schüler*innen auch auf das Studium in einem englischsprachigen Land geeignet vorbereitet.

Pilotschule

Das Gymnasium Königin-Olga-Stift hat 1992 als erste Schule in Baden-Württemberg bilingualen Unterricht in der Fremdsprache Englisch eingeführt und als Pilotschule an der Entwicklung des heute landesweit verbreiteten Modells mitgewirkt. Federführend war das Königin-Olga-Stift auch bei der Etablierung der bilingualen Leistungsfächer Biologie und Geschichte. Mehrere Kolleg*innen am KOST sind darüber hinaus in der Aus-und Fortbildung bilingualer Lehrer*innen tätig und bringen den bilingualen Unterricht durch Fachpublikationen oder die Entwicklung von Unterrichtsmaterial konzeptionell voran.

Das bilinguale Unterrichtsangebot

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 erhalten die Klassen zur Vorbereitung auf den bilingualen Sachfachunterricht einen verstärkten Englischunterricht mit 6 Stunden Englisch in Klasse 5 und 5 Stunden Englisch in Klasse 6 statt der sonst üblichen fünf bzw. vier Wochenstunden. Vom zweiten Halbjahr der Klasse 6 bis einschließlich der Klasse 10 werden  ein bis zwei Sachfächer in englischer Sprache unterrichtet. In der gymnasialen Oberstufe besuchen die Schüler*innen dann – gemäß ihrer Kurswahl – beispielsweise das fünfstündige Leistungsfach Englisch und ein oder zwei weitere bilingual unterrichtete Sachfächer (z. B. das dreistündige Basisfach Geschichte oder den  bilingualen Seminarkurs). Seit dem Schuljahr 2006/2007 kann man am KOST das Leistungsfach Biologie mit 5 Wochenstunden bilingual belegen und damit das Internationale Abitur Baden-Württemberg erwerben. Seit dem Schuljahr 2013/14 ist dies am KOST – als einem von nur wenigen weiteren Gymnasien in Baden-Württemberg –auch über das bilinguale Leistungsfach Geschichte mit ebenfalls 5 Wochenstunden möglich.

Organisationsplan der deutsch-englischen Abteilung am KOSt:
Geographie (1+1) Klasse 6
Geographie (1+1) Klasse 7
Geographie (1+1) und (Geschichte (2+1) Klasse 8
Biologie (1+1) Klasse 9
Biologie (2+1) Geschichte (2+1) Klasse 10
Seminarkurs (3), BF Geschichte (2+1) LF Biologie (5) LF Geschichte (5) Kursstufe
Die Zertifizierung
Der Besuch der deutsch-englischen Abteilung wird den Schüler*innen in einem Zertifikat des Landes Baden-Württemberg als Anlage zum Abiturzeugnis bestätigt. Auch der Erwerb des Internationalen Abiturs Baden-Württemberg ist möglich. Darüber hinaus erhalten die Schüler*innen bereits am Ende von Klasse 11 die Möglichkeit, durch eine außerschulische, aber im Unterricht vorbereitete Sprachprüfung (Cambridge Certificate C1 Advanced oder C2 Proficiency) ihre Voraussetzungen für den Besuch einer englischsprachigen Universität im Ausland noch zu optimieren.

Die pädagogische Konzeption

Der bilinguale Unterricht wird am Gymnasium Königin-Olga-Stift möglichst schülerbezogen, handlungs- und praxisorientiert umgesetzt. Dazu zählen viele kreative Arbeitsformen, kooperatives Lernen, die möglichst frühzeitige Begegnung mit Muttersprachler*innen, der Einsatz authentischer Unterrichtsmaterialien, die frühzeitige und zielorientierte Nutzung der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien sowie Arbeitsgemeinschaften wie der English Debating Club und ein umfassendes Angebot an Austauschprogrammen. Im bilingualen Biologieunterricht hat die Arbeit mit Modellen und Experimenten einen hohen Stellenwert.