Das Corona-Virus konnte sie nicht aufhalten: Auch in diesem Jahr stellten sich die Schüler*innen der sechsten Klassen dem Vorlesewettbewerb.

Am 6. Dezember 2021 fand der Schulentscheid im Musiksaal in kleinerem Rahmen statt. Die vier Finalisten unserer Schule – Albert, Elias, Isabella und Pramit – durften sich aus ihrer Klasse als Unterstützung jeweils zwei Mitschüler*innen sowie ihre Deutschlehrer*innen, Frau Gruber und Herrn Kieser, als Publikum mitbringen.

Die Jury war in diesem Jahr mit Herrn Wollnitz, Frau Hofmann, Frau Scheffczyk, Frau Seeßle und Loris, unserem Schulsieger des Vorjahres, besetzt.

Alle Vorlesenden beeindruckten die Jury in beiden Durchgängen mit einer sicheren Lesetechnik, ließen die Figuren des Texts lebendig werden und variierten gekonnt Lautstärke und Tempo.

Nach den vorbereiteten Vorträgen lagen alle Kopf an Kopf. Die Pause zwischen erster und zweiter Runde untermalte Adalberto mit einem musikalischen Intermezzo am Flügel. Schließlich schuf das Vorlesen eines unbekannten Textes etwas mehr Klarheit: Elias lag am Ende nach Punkten knapp vorne. Er wird nun unsere Schule in der nächsten Runde beim Regionalentscheid vertreten. Wir wünschen ihm dazu viel Glück!

Alle vier Vorlesenden erhielten neben einer Siegerurkunde für ihre Leistung einen Buchgutschein als Preis, gestiftet vom Elternbeirat des Königin-Olga-Stifts.

Ähnliche Berichte

Olga’s Senior Debaters get off to a successful start
Theaterbesuch im Schauspielhaus der Staatstheater
Kafka lebt!